Roski Slap Kroatien

20171005-DSC_5206
Foto:DSC_5206
20171005-DSC_5214
Foto:DSC_5214
20171005-DSC_5219
Foto:DSC_5219
20171005-DSC_5227
Foto:DSC_5227
20171005-DSC_5238
Foto:DSC_5238
20171005-DSC_5266
Foto:DSC_5266
20171005-DSC_5292
Foto:DSC_5292
20171005-DSC_5305
Foto:DSC_5305

Published by

momaviews.com

Herzlich willkommen bei mir auf meinem Fotoblog. Ich freue mich, dass Ihr den Weg hierhin gefunden habt. Ich bin seit Januar 2015 in die Fotografie voll eingetaucht, freue mich bis zum jetzigen Zeitpunkt schon meine 3. Ausstellung zu haben. Fotografie ist für mich: eintauchen in den Moment, im Augenblick sein, mich begeistern für das was um mich herum ist, den Blick umherwandern zu lassen und veilleicht auch mal das zu sehen was nicht jeder sieht. Ich wünsche Euch viel Spaß und hoffentlich auch Freude an meinen Bildern. Meine Fotos können Ihr bestellen bei mir, ohne das Wasserzeichen oder meinen Namen drauf. Mit besten Grüssen Monique Mathieu

19 Antworten auf „Roski Slap Kroatien

    1. Hallo Ewald. Es hat mir sehr gut gefallen, hauptsächlich die Nationalparks! Jedoch wenn ich es vor der Reise gewusst hätte wie angenehm es da zu fahren ist hätte ich eher eine Rundreise gemacht, anstatt in einem Ort zu sein und immer hin und her fahren müssen! Lieben Gruß in den Abend hinein!
      Monique

      Gefällt mir

  1. Über das letzte Bild dieser kleinen Teilserie sind wir uns anscheinend einig. Aber auch das Foto davor mit der Treppe am Steilhang gefällt mir gut (wie witzig, die winzige Solaranlage dazwischen!).
    Du lockst uns Bildbetrachter noch alle nach Kroatien, in zukünftigen Fotos laufen wir uns dann gegenseitig durch das Bild 😊

    Gefällt mir

    1. Hi Ule, na das mit gegenseitig ins Bild laufen, ich glaube auf Euch würde es dann auch nicht mehr ankommen, war eh ein Kampf die Momente abzuwarten, bis niemand da war, oder auf den hölzernen Wegen, trotz Bewegung doch noch eine relativ scharfe Langzeitaufnahme hinzubekommen! Es ist einfach so, wenn die Busse ankommen ist es beinahe unmöglich! LG

      Gefällt mir

      1. Stimmt, eine lästige Erfahrung, die ich kürzlich in Sellin auf Rügen hatte, als ich eine Nachtaufnahme der Seebrücke machen wollte: IMMER stehen oder gehen Leute uf der Brücke umher! Um so spannender die Erfahrung, dass sie bei 20 sec Belichtungszeit spurlos aus dem Foto verschwunden sind (außer, sie stehen, ohne den Platz zu wechseln).

        Gefällt mir

      2. Ja so ist es, aber auch die Ausdauer, die wir brauchen um unsere Fotos zu machen finde ich schon echt bewunderswert, und wenn man dann noch einen Partner dabei hat der nicht fotografiert verdient er oder sie auch Respekt;-)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.